Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.08.2022, 13:50 Uhr
Hunde in Marzahn-Hellersdorf

Hunde sind auch in unserem Bezirk eines der beliebtesten Haustiere. Mit Blick auf das vom rot rot grünen Senat eingeführte Hunderegister habe ich den Senat zu Steuereinnahmen, Registeranmeldungen und Beißvorfällen in Marzahn-Hellersdorf gefragt.

Die Antworten finden Sie in meinem aktuellen Blog.

Wie viele Hunde haben wir in unserem Bezirk und wie viele Hunde sind im zentralen Register registriert? Diese Fragen habe ich an den Senat gestellt und nun die Antworten erhalten, die ich an dieser Stelle gerne mit Ihnen teilen möchte. In Marzahn-Hellersdorf leben aktuell 11.792 steuerlich erfassten Hunden. Verlässliche Schätzungen über die Anzahl der steuerlich nicht erfassten Hunde sind mangels hinreichender Erkenntnisse nicht möglich. Von den steuerlich erfassten Hunden sind 11%, also 1.341 Hunde im zentralen Register registriert. Dieser Wert liegt unter dem Berliner Durchschnitt von 14,6%.

Für Hundehalter die bereits vor dem 01.01.2022 einen Hund gehalten haben, gilt eine Übergangsregelung von sechs Monaten, in der die Registrierung vorzunehmen ist. Die Kosten für die Registrierung belaufen sich bei einer Online-Anmeldung auf 17,50 €. Eine schriftliche oder telefonische Anmeldung kostet 26,50 €.

Ausgehend von 11.792 steuerlich erfassten Hunden in Marzahn-Hellersdorf und einer Registrierung verteilt auf 96,5 % Online und 3,5 % schriftlichen / telefonischen Anmeldungen rechnet der Senat mit Kosten in Höhe von insgesamt 210.074 € für alle Hundebesitzer in Marzahn-Hellersdorf.

Der Senat erhofft sich nach seiner Antwort mit dem zentralen Register eine schnelle und zuverlässige Halterermittlung bei aufgefundenen Hunden und damit eine Entlastung für die Berliner Tierheime. Gleichzeitig soll es den Ordnungsbehörden ermöglichen, Daten zur Gefährlichkeit von Hunden hinterlegen zu können und damit statistische Aussagen bzgl. der Gefährlichkeit einzelner Hunderassen erstellen zu können. Zudem sollen sich hierdurch auch Gebiete identifizieren lassen, die eine hohe „Hundedichte", um auf dieser Basis u.a. neue Hundeauslaufgebiete zu planen.

Was die Bissvorfälle in unserem Bezirk angeht, so ist die Zahl von 2019 und 2020 mit jeweils 74 Vorfällen, auf 58 im Jahr 2021 zurückgegangen.

Der Verein Helle Hunde e.V., der in Hellersdorf einen wunderbaren Hundeplatz betreibt, veranstalten am 14.04. von 12:00 bis 18:00 Uhr sein Frühlingsfest. Dabei verwandelt sich der Hundeplatz in eine Festwiese mit Spiel und Spaß für jung und alt. Für das leibliche Wohl der Gäste ist auch gesorgt. Ein kleines Bühnenprogramm garantiert auch gute Unterhaltung. Weitere Informationen zu dem Fest und zu dem Verein finden Sie hier.

Die Antwort des Senats überzeugt mich nicht und bestätigt leider die Skepsis vieler Hundehalter bezüglich einer Registrierung. Die erhobenen Gebühren sind kostendeckend für den technischen Betrieb und das administrative Führen des Registers, bieten aber keinen Mehrwert für die Hundehalter und unsere Stadt. Der Senat hat sich ein System, das sich bisher nicht bewähren konnte, anscheinend auch noch zu teuer andrehen lassen. Der Bedarf an Hundeauslaufgebieten ist in den Bezirken bereits heute gut bekannt. Leider hat das neue Bezirksamt trotz des Bedarfs in Marzahn-Hellersdorf die Planungen für ein Hundeauslaufgebiet in Marzahn auf Eis gelegt. Hierfür wären die 210.074 € definitiv viel besser investiert. Das Hunderegister ist aus meiner Sicht überflüssig und kostspielig.

Weitere Informationen:


Drs. 19/11421 Hunde – Steuereinnahmen, Register und Beißvorfälle – in Marzahn-Hellersdorf
Erhalt des Hundeplatzes von Helle Hunde e.V.
Drucksache - 0633/VIII "Tierschutzwidrigen Handel mit Welpen wirksam bekämpfen"
Erfolgreich für Tierschutz, Ehrenamt & Grundwasser
Alternativen zu Tierversuchen
Giftköder-Atlas startet!
Drucksache - 0541/VIII - Für Tütenpaten im Kienbergpark
Projekt Tütenpaten des Helle Hunde e.V.
Ärgernis Hundekot
Wuhletal wieder öffentlich und kostenfrei zugänglich machen

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 17.08.2022, 15:40 Uhr
Kommentar schreiben
Termine