Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.01.2020
3. Update Straßenbahntrasse in der Ridbacher Straße

Ich hatte Sie an dieser Stelle bereits mehrfach über die Planung des rot-rot-grünen Senats für einen Tramtrasse entlang der Ridbacher Straße informiert.

Das Festhalten an dieser Planung aus dem letzten Jahrhundert ist nicht nur verkehrspolitischer Unsinn, sondern verhindert bislang leider auch die Errichtung des dringend benötigten modularen Ergänzungsbaus (MEB) an der Grundschule am Schleipfuhl.

Die Planungsidee soll nun mittels einer Machbarkeitsstudie zur Realität in unserem Siedlungsgebiet werden.

Gerne möchte ich Sie auf diesem Weg über den aktuellen Stand informieren.

 

Im Januar 2019 wurde der von mir mit initiierte Antrag der CDU Fraktion für die sofortige Beendigung der Planung einer Tram durch das Siedlungsgebiet durch die Mehrheit der übrigen Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) leider abgelehnt.

Um die Planungen für eine Tramtrasse voranzutreiben, haben die Grünen nun das Bezirksamt zur Finanzierung einer Machbarkeitsstudie für eine Straßenbahnverbindung zwischen Mahlsdorf und Hellersdorf aufgefordert. Dieser Antrag wurde in der BVV von den Fraktionen der Linken, AfD, SPD und den Grünen gegen die Stimmen meiner CDU-Fraktion beschlossen.

Im Rahmen der Machbarkeitsstudio sollen nun die aus Sicht der Antragsteller und der zustimmenden Fraktionen möglichen Trassen entlang der Ridbacher Straße und auch entlang der Hönower Straße geprüft. Das erklärte Ziel ist dabei die schnelle Realisierung dieser Tramtrasse.

Ich spreche mich weiterhin entschieden gegen diese Planung aus. Diese Planung verhindert nicht nur den Bau des dringend benötigten modularen Ergänzungsbaus (MEB) für zusätzliche Schulplätze an der Grundschule am Schleipfuhl sondern sie ist auch verkehrspolitisch heute völlig unnötig.

Anstelle eines solchen rein ideologischen Prestigeprojekts mitten durch das gewachsene Siedlungsgebiet sollten wir gemeinsam dessen besonderen Charakter erhalten. Die verkehrliche Erschließung kann durch Nutzung moderner Verkehrsangebote im ÖPNV und den Ausbau sowie die Taktverdichtung der bestehenden Busverbindungen verbessert werden. Diese Maßnahmen lassen sich wesentlich schneller und kostengünstiger umsetzen, ohne die Struktur des Siedlungsgebiets dauerhaft und zu Lasten der Anwohner zu zerstören.

Gemeinsam mit der CDU Fraktion in der BVV werde ich mich daher auch weiterhin gegen eine Tramtrasse durch das Siedlungsgebiet und für eine zügige Schaffung zusätzlicher Schulplätze in unserem Kiez einsetzen.

Gerne halte ich Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Weitere Informationen:

2. Update Straßenbahntrasse in der Ridbacher Straße
1. Update Senat plant Straßenbahntrasse in der Ridbacher Straße
Drucksache - 0990/VIII - Keine Tramtrasse entlang der Ridbacher Straße!
Senat plant Straßenbahntrasse in der Ridbacher Straße

Update - Verkehrssicherheit im Kiez
Mehr Verkehrssicherheit im Kiez

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 22.01.2020, 16:16 Uhr
Kommentar schreiben