Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.07.2016
Stadtteilkonferenz Kaulsdorf-Nord

Im Herzen unserer Ortsteile liegt der Cecilienplatz. Die Gestaltung des Gebietes rund um den Platz ist mir ein wichtiges Anliegen. Im vergangenen Jahr habe ich dazu den Cecilienplatz-Dialog gestartet. Ich habe die Anwohner gebeten, sich mit ihren konkreten Ideen zur zukünftigen Entwicklung des Areals rund um unseren Cecilienplatz einzubringen. Wir sind hier schon ein gutes Stück vorangekommen. Auf der Stadtteilkonferenz im Juli habe ich gemeinsam mit Christian Gräff (CDU),  Stadtrat für Stadtentwicklung und Herrn Michael Bohm als Vertreter der Eigentümerin des REWE Markts eine Zwischenbilanz gezogen und die Pläne für die weitere Entwicklung rund um den Cecilienplatz und den U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord vorgestellt.

Eine positive Entwicklung unseres Kiezes liegt mir genau wie Ihnen sehr am Herzen.  Mehr als 70 Anwohner sind daher am 21.07.2016 meiner Einladung zur Stadtteilkonferenz in den großen Saal des Pflegewohnzentrums am Cecilienplatz gefolgt, um sich zu informieren und mit zu reden.

Die Beliebtheit unseres Stadtbezirks ist sowohl bei jungen Familien als auch bei vielen älteren Menschen ungebrochen. Hier lebt man einfach gern und gut! Das sage ich aus eigener Erfahrung und daher aus voller Überzeugung. Ich bin in Hellersdorf aufgewachsen und wohne hier mit meiner Familie. Das ist Ansporn für mich, die positive Entwicklung, die unsere Stadtteile speziell in den letzten Jahren genommen haben, weiter aktiv mitzugestalten. In den letzten Jahren hat sich bereits viel in unserem Kiez

An dem von mir im letzten Jahr gestarteten "Ideendialog rund um den Cecilienplatz" und auch an meiner Aktion "Sauberer Kiez" haben sich zahlreiche Anwohner mit Hinweisen und konkreten Vorschlägen beteiligt. Als Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord habe ich bereits mehrere Ihrer guten Hinweise erfolgreich aufgegriffen und umgesetzt. So wurden viele neue Papierkörbe angebracht, Spielplätze repariert und saniert. Schmutzecken beseitigt und zusätzliche Gehwegbeleuchtung installiert. Gemeinsam haben wir unseren Kiez damit wieder ein Stück lebenswerter gemacht.

Mit dem von mir initiierten und im Juni begonnenen Bau der Buswendeanlage am U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord gibt es zudem voraussichtlich ab Dezember eine direkte Busverbindung zum Krankenhaus Kaulsdorf. Im Zuge der Bauarbeiten wird der Pächter der beiden Verkaufspavillons vor dem U-Bahnhof in Kürze auch diesen Bereich neu gestalten.

Nach diesem wichtigen ersten Schritt gilt es nun in den kommenden Jahren auch das Gebiet rund um den  Cecilienplatz weiterzuentwickeln. Der Cecilienplatz als zentraler Platz in unserem Stadtteil hat das Potential, wieder zu einem echten Mittelpunkt zu werden. Insbesondere der Bereich rund um den REWE-Markt und die angrenzenden Gebäude stellt sich leider derzeit noch als wenig einladend dar.

Auf der Stadtteilkonferenz stellten Christian Gräff (CDU), Stadtrat für Stadtentwicklung und Herr Michael Bohm, Gesellschafter der Cecilienplatz 11 GmbH, die Planung für das Grundstück Cecilienplatz 11 vor.

Die Cecilienplatz 11 GmbH hat die alte Kaufhalle vom Konsum erworben. Es ist geplant das Gebäude abzureißen und auf dem Grundstück ein neues Wohn- und Geschäftshaus zu errichten. Im Erdgeschoss soll ein moderner und großer REWE-Markt eröffnen. Neben dieser Einzellösung führt die Gesellschaft derzeit Gespräche mit der Eigentümerin der beiden Nachbargrundstücke mit dem Ziel einer gemeinsamen Baulösung. Die Verhandlungen und Bauplanungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Herr Michael Bohm konnte auf der Stadtteilkonferenz daher noch keine genauen Angaben zur Anzahl der über dem Supermarkt entstehenden Wohnungen und der exakten Größe des neuen REWE-Markts machen.

Im Gespräch mit Herrn Bohm habe ich aufgrund zahlreicher Hinweise aus der Nachbarschaft auf die besondere Bedeutung des REWE-Marktes als Nahversorger für die Anwohner im Kiez hingewiesen. Der Verkauf soll daher während der Bauphase in einem temporären Ausweichquartier in der Nähe weitergehen. Das ist eine sehr gute Nachricht!

Die beiden Gebäude links und rechts des REWE-Marktes gehören einem anderen Eigentümer. Dessen Planungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Ich hoffe jedoch, dass es auch hier zu einer baulichen Veränderung und damit zu einer deutlichen Verbesserung für unseren Kiez kommt. Eine gemeinsame Lösung und Bebauung wäre wünschenswert.

Auf der anderen Seite vom U-Bahnhof hat der Konsum sein Gebäude hinter dem Spreecenter, in dem sich derzeit noch u.a. „Teppich Frick“ und der „Dream Club“ befinden, ebenfalls verkauft. Der Erwerber dieses Grundstücks plant anstelle des Geschäftsgebäudes in den nächsten Jahren die Schaffung neuer Wohnungen. Die Planungen hierfür sind ebenfalls noch nicht abgeschlossen.

Mit der neuen Buswendeanlage, einem neu gestalteten Bahnhofsvorplatz, dem Neubau eines REWE-Marktes und Wohnungen am Cecilienplatz und den weiteren geplanten Bauvorhaben entwickelt sich das Gebiet rund um den Cecilienplatz wieder zum attraktiven Mittelpunkt unserer Ortsteile.

Als Ihr Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord werde ich diesen Prozess selbstverständlich auch  in den kommenden Jahren weiterhin aktiv begleiten und Sie an dieser Stelle gerne über die weitere Planung informieren.

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 21.07.2016, 22:27 Uhr
Kommentar schreiben