Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.12.2014
Offener Brief zum Tierpark Berlin

Eine Insolvenz oder gar Schließung des Tierparks ist für die CDU Fraktion Berlin und mich keine Option!

In einem offenen Brief habe ich mich daher heute gemeinsam mit meinem Lichtenberger Kollegen Danny Freymark an die Senatoren für Stadtentwicklung und Umwelt, Geisel sowie für Finanzen, Dr. Kollatz-Ahnen, gewandt und für die Suche nach alternativen Lösungen für den Erhalt unseres Tierparks geworben. Gerne können Sie unseren Brief an die Senatoren an dieser Stelle nachlesen:

Sehr geehrter Herr Senator Dr. Kollatz-Ahnen,
sehr geehrter Herr Senator Geisel,

als Abgeordnete aus Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf setzen wir uns gemeinsam mit der CDU-Fraktion Berlin bekanntlich seit Langem für den Erhalt und die Modernisierung des Berliner Tierparks ein. Im Parlament haben wir uns daher in der Koalition im Rahmen der Haushaltsberatungen erfolgreich für einen Investitionszuschuss in Höhe von 5 Millionen Euro an den Tierpark engagiert. Diese Mittel wurden im Oktober durch den Hauptausschuss freigegeben und stehen nun dem Tierpark zur Umsetzung erster wichtiger Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung und Zukunftssicherung zur Verfügung. Für uns gilt es, diesen Weg gemeinsam mit der Tierpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH zu gehen.

Mit großer Sorge verfolgen wir daher die aktuellen Pressemeldungen über „Geheimverhandlungen“ des Senats und der städtischen Wohnungsbaugesellschaft HoWoGe mit dem Tierpark über den Verkauf von durch diesen bislang genutzten landeseigenen Flächen.

Wir verkennen insoweit nicht, dass es angesichts des auf dem Gelände befindlichen kontaminierten Abfalls einer umweltgerechten Entsorgung bedarf. Angesichts der großen Bedeutung des Berliner Tierparks als innerstädtisches Naherholungsgebiet sowie des bestehenden Bildungsauftrags bedarf es jedoch für uns und die Menschen unserer Stadt der größtmöglichen Transparenz sowohl bei den Ursachen und Verantwortlichkeiten als auch bei möglichen Lösungen.

Wir fordern Sie daher auf, gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern Berlins sowie auch gegenüber dem Parlament für umfassende Transparenz zum Stand der Verhandlungen zu sorgen und keine vollendeten Tatsachen hinter verschlossenen Türen zu schaffen.

Die CDU-Fraktion Berlin und die Unterzeichner bekennen sich ausdrücklich zu einem zukunftsfähigen Berliner Tierpark. Eine Insolvenz oder gar Schließung des Tierparks ist für uns keine Option.

Wir laden Sie daher ein, gemeinsam mit uns den Tierpark zu besuchen und in einem Gespräch alternative Lösungsansätze zu entwickeln und mit uns den langfristigen Erhalt des Tierparks zu sichern.

Mit freundlichen Grüßen


Alexander J. Herrmann, MdA                            Danny Freymark, MdA
Tierschutzpolitischer Sprecher                        Umweltpolitischer Sprecher
der CDU-Fraktion Berlin                                   der CDU-Fraktion Berlin
 

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 09.06.2016, 13:36 Uhr