Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.08.2014
Update - Verkehrssicherheit im Kiez

Als Ihr Abgeordneter für Kaulsdorf-Nord und Hellersdorf-Süd engagiere ich mich auch für eine Verbesserung der Verkehrssicherheit in unserem Kiez. Ich freue mich, dass sich der Einsatz gelohnt hat und informiere Sie gern über die an der Kreuzung Am Baltenring / Iselbergstraße anstehende Maßnahme.


Im Juni habe ich Sie an dieser Stelle (siehe Blog zu "Mehr Verkehrssicherheit im Kiez") und mit meiner im Kiez verteilten Bürgerinformation bereits über mein Engagement zur Verbesserung der Verkehrssicherheit an der Kreuzung Am Baltenring / Iselbergstraße und in der Uckermarkstraße informiert.

Ich habe hierzu in der Nachbarschaft in den letzten Wochen viele Gespräche geführt und dabei weitere gute Anregungen auch zu diesem Thema mitgenommen.

Nach der Aufstellung von sogenannten Dialogdisplays in der Uckermarkstraße und der Errichtung von Betonpoller sowie der Anbringung des  größten vorhandenen Verkehrszeichens „Vorfahrt gewähren“ an der Kreuzung Am Baltenring / Iselbergstraße habe ich mich an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und deren Subunternehmen, welches die Buslinie 399 fährt, gewandt. Dabei konnte ich erreichen, dass das Unternehmen sein Fahrpersonal nochmals ausdrücklich auf die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit von 30 km/h in der Straße Am Baltenring hinweist.

Darüber hinaus habe ich aufgrund einer Idee aus Ihrer Nachbarschaft der BVG vorgeschlagen, die Werbevitrine des BVG-Wartehäuschens gegen eine durchsichtige Seitenscheibe aus Glas auszutauschen und so die Sichtverhältnisse an der Kreuzung deutlich zu verbessern. Die BVG hat diesen Vorschlag geprüft und im umseitigen Schreiben (zum Lesen klicken Sie hier) für gut befunden.

Der Austausch der Seitenwand wird bereits in der ersten Septemberwoche vorgenommen werden. Parallel dazu wird aktuell die Fahrbahndecke in der Straße am Baltenring erneuert, um so die Geräuschbelastung für die Anwohner zu verringern. Ich freue mich, dass damit unser gemeinsames Engagement für mehr Verkehrssicherheit im Kiez erfolgreich war.

Selbstverständlich bleibe ich für Sie beim Thema Verkehrssicherheit auch weiterhin am Ball. Gern setze ich mich auch in Zukunft für Sie und Ihre Anliegen engagiert ein.


aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 18.08.2014, 12:25 Uhr
Kommentar schreiben