Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.11.2017
Haus der Gesundheit Etkar-André-Straße

In meinen regelmässigen Bürgersprechstunden im Treffpunkt bürgernAH am Cecilienplatz 4 wurde ich in den vergangenen Wochen öfters auf das seit Jahren leerstehende ehemalige Haus der Gesundheit in der Etkar-André-Straße in Hellersdorf-Süd angesprochen.

 

Das ehemalige Haus der Gesundheit steht seit Langem leer. Das Gebäude wirkt sehr runtergekommen und wenig ansehlich.

Für das Grundstück in der Etkar-André-Straße war ursprünglich eine Vermarktung durch die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) vorgesehen. Im Auftrag des Landes Berlin bewirtschaftet, verkauft und verwertet die BIM rund 4.500 landeseigene Immobilien in der ganzen Stadt.

Von dieser Verkaufsabsicht soll nun Abstand genommen werden. Aktuell ist geplant, das Grundstück im Vermögen des Landes Berlin, bewirtschaftet durch die BIM zu belassen und künftig nach der Sanierung wieder als Dienstgebäude für das Amt für Gesundheit des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf zu nutzen. Dabei steht insbesondere die energetische und brandschutztechnische Sanierung des Gebäudes an.

Das Objekt ist damit Teil eines Gesamtpaketes zur Sicherung eines ansteigenden Bedarfs an Arbeitsräumen für den Bezirk.

Die vorstehende Planung soll mit einer Vorlage an den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin, die für die Sitzung im Januar 2018 derzeit von der BIM vorbereitet wird, beschlossen und sodann umgesetzt werden.

Ich begrüße diese Entwicklung sehr und freue mich, dass der Bezirk hier zu einer Lösung gekommen ist.

Das Haus der Gesundheit ist ein Teil der Geschichte unseres Kiezes und sollte nun so wieder seiner ursprünglichen Aufgabe gerecht werden. Mit der energetischen Sanierung wird das Haus auch den gesteckten Klimazielen entsprechen. Ein Thema das mir als Ihr Bezirksverordneter sehr wichtig ist. Angesichts dieser Planung wird das Quartier rund um die Etkar-André-Straße bald um einen öffentlichen Anlaufpunkt reicher sein.

Selbstverständlich werde ich Sie an dieser Stelle über die weiteren Schritte gerne informieren.

aktualisiert von Alexander J. Herrmann, 06.11.2017, 12:08 Uhr
Kommentar schreiben